4 geniale Ausflugsziele im Bezirk Mattersburg

Hier in meiner „neuen“ Heimat zentral im Mittelburgenland gibt es nicht nur für Familien sondern auch für wahre Outdoor Entdecker unter anderem spannende Wanderwege, architektonische & kulturelle Highlights bis hin zu traumhaften Locations bei einem Ausflug rund um die Region Mattersburg zu erkunden.

Hier erwarten dich defintiv abwechslungsreiche Erlebnisse das ganze Jahr über:

Bad Sauerbrunn:

Ein Spaziergang durch den zauberhaften Kurort Bad Sauerbrunn am Fuße des Rosaliengebirges fasziniert vor allem nicht nur Erholungssuchende – viel mehr gibt es rund um die beschauliche Gemeinde einige fasziniernde Spots zu entdecken.

Regenbogenpyramide

Etwas außerhalb des Ortes entlang des Radweges B32 Richtung Wiesen befindet sich die sogenannte Regenbogenpyramide

Dieser Rastplatz wurde vom Künstler Heinz Bruckschwaiger gestaltet. Im oberen Dachbereich befinden sich Glasfenster in den Farben rot, gelb und blau. Durch das Sonnenlicht entstehen dadurch besondere Regenbogenfarben, die im innernen des Rastplatzes leuchten. 

Zusätzlich gibt es hier einen tollen Blick auf die pannonische Ebene sogar bis zum Neusiedler See.

Aussichtswarte Bad Sauerbrunn

Um diese beeindruckende Locations mitten im Rosaliengebirge zu erreichen, gibt es gleich 2 verschiedene Varianten: entdweder wandert man über einen Serpetinenweg vom alten Feuerwehrhaus und derkundet gleichzeitig den Themenweg „Naturvisionen“, oder man entscheidet sich für einen Forstweg über die Kirchengasse. Zur Warte braucht man in etwa 20 Minuten über eine stetig leichte Steigung hinauf.

Der 28 Meter hohe Turm windet sich um einen 100 Jahre alten Baumstamm. Wer die insgesamt 133 Stufen auf die Plattform bewältigt, wird hier garantiert mit einem phänomenalen Ausblick belohnt. Angefangen von Eisenstadt, Mattersburg, bis hin nach Sopron und sogar ins Wiener Becken, reicht der Blick weit bis nach Wien, zum Neusiedler See und zur Wiener Wald Region.

Rosarium

Der Kurpark Bad Sauerbrunn birgt ein ganz besonderes Juwel gartenarchitektonischer Kunst: schier unzählige Gattungen der romantischen Blume, und zwar in allen erdenklichen Farben und Größen gibt es hier mitten in Bad Sauerbrunn zu bestaunen.

Das Rosarium mit rund 300 verschiedenen Rosen ist nebenbei auch ein beliebter Veranstaltungsort und Treffpunkt.

Aussichtsturm Wiesen Lanzenkirchen:

Mitten im bewaldeten Rosaliengebirge auf einen kleinen eher unscheinbaren Hügel, ist der 15 Meter hohe Aussichtsturm W-LAN (Wiesen – Lanzenkirchen) zu finden.

Die Warte selbst wurde von den beiden Gemeinden als gemeinsames Projekt erbaut.

Von hier oben hat man eine grandiose Aussicht auf die Wiener Alpen sowie bis zum Neusiedler See & Ungarn.

Für eine kleine Rast laden bequeme Holzliegen, Bänke sowie Tische direkt beim Turm zum Verweilen & Jausnen ein.

Die Wanderung ausgehend von Forchtenstein ist leicht & führt meist über schattige Waldwege die durchaus für kleine Entdecker geeignet ist!

Die genaue Route findest du genau hier: https://www.komoot.de/tour/809287542

Skulpturenweg Pöttsching:

Wer außergewöhnliche Kunst mitten in der Natur bestaunen möchte, der sollte sich den das mittelburgenländische Stonehenge nördlich von Pöttsching nicht entgehen lassen.

Bei einem Spaziergang Richtung Lichtenwörth findet man teils auf einem Güterweg als auch auf Wiesenwegen die beeindruckeneden Skulpturen.

Hier kann man auf insgesamt 4,2km verschiedenste Steinformationen namhafter Bildhauer inklusive tollem Bergpanorama samt Schneeberg und Wiener Region bestaunen.

Naturpark Kogelberg:

Der jüngste Naturpark des Burgenlandes bietet eine Bandbreite an wunderschönen Locations und das zu jeder Jahreszeit.

Unter anderem sollte man sich hier die Teichwiesen in Kombination mit dem Marzer Kogel unmittelbar von der Gemeinde Rohrbach bei Mattersburg sich hier definitiv nicht entgehen lassen.

Bei geeignten Wetterverhältnissen gibt es von hier oben sogar einen tollen Blick auf dem Schneeberg.

Weitere spannede Ausflugsziele rund um das Burgenland sowie auch Niederösterreich findest du hier direkt am Blog oder auch auf meinem Instagram Account https://www.instagram.com/denni.autside/

Hamari Kletterpark

(*Anzeige*) Mit 15 unterschiedlichen Parcours auf über 104 actionreichen Stationen sorgt der größte Hochseilgarten mitten in Mönichkirchen in den Wiener Alpen für ein abwechslungsreiches Klettervergnügen in der Natur.

Akkrobatisch & spielerisch hoch hinaus

Für uns selbst war es der allererste Besuch in einem Hochseilgarten!

Bevor man sich allerindgs direkt ins Abenteuer stürzt, wird man zuvor direkt bei der Kassa mit Gurten & Helmen ausgestattet (im Preis inkludiert)

MEIN TIPP: Nehmt euch unbedingt Handschuhe für’s Klettern mit, da diese extra zu bezahlen & Pflicht sind! #spartipp

Kurz darauf hin folgt ein kleine Einschulung wie man z.B. Karabiner ein- & aushängt.


ERLEBNIS FÜR KLEINE ABENTEURER


Auf gut 1m Höhe können kleine Kletter-Einsteiger ab 3 Jahren etwas Höhenluft schnuppern. Für die Kleinsten gibt es hier eigene Kinderparcours, welche für „Mini-Kraxler“ abwechslungsreich & actionreich gestaltet sind.

ACTION PUR

Hier kommen definitiv alle Familienmitglieder auf ihre Kosten: egal ob jung oder jung geblieben, energiegeladen oder gechillt – für jeden Geschmack gibt es hier individuelle FUN-Kletter-Hindernisse in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.
Perfekt also, für Einsteiger sowie Kletterprofis

Wir selbst kamen nach einer gewissen Zeit bei manchen Hindernissen doch etwas ins schwitzen;)

HIGHLIGHT DES AREALS


Mit insgesamt 5 Flying Foxes auf über 650m garantieren einen ordentlichen Adrenalin Kick in luftiger Höhe. Wer möchte, kann auch eine 12 Meter hohe Kletterwand bezwingen. (wir selbst haben’s allerdings „nur“ bis zu Hälfte geschafft)


Das Areal selbst liegt auf rund 1000m Seehöhe mitten im Wechsel Gebiet & ist in einer idyllischen Waldlandschaft eingebettet.
Durch den Schutz des Waldes ist der Kletterpark auch an unbeständigen Wetterverhältnissen sowie hohen Sommer-Temperaturen ein ideales Ausflugsziel.

Stärkung gefällig?

Wenn nach der ganzen Action der große Hunger kommt, bekommt mit seiner Eintrittskarte im Gasthaus 3-Länder Blick gleich gegenüber von der Anlage 10% auf alle Speisen reduziert.

Fazit zu unserem 1. Familien-Hochseilgarten Abenteuer

  • wir hätten hier locker den ganzen Tag verbringen können – es gibt hier unzählige Parcoure und Hindernisse zu überwinden, die Lust auf mehr machen
  • unser kleiner Entdecker konnte hier auch 2 verschiedene Bahnen mit etwas Hilfe von unserer Seite erkunden
  • Kleinkindparcours sind hier nur für Kleinkinder – Eltern bzw. Begleitpersonen können kostenlos mit (wir selbst hatten meine Mama und die kleine Entdecker-Maus mit dabei, die uns auf Schritt und Tritt verfolgten)
  • Für gewisse Parcours benötigt man ein Mindestalter bzw. Mindestgröße
  • Festes Schuhwerk sowie geeignete Outdoor-Bekleidung ist hier definitiv vom Vorteil!

🚩Übrigens: mehr Details, Preise sowie aktuelle Öffnungszeiten findest du direkt bei https://www.hamari.at/

WIR WÜNSCHEN VIEL SPASS BEI EUREM NÄCHSTEN KLETTER-ABENTEUER!

Waldlehrpfad Blumberg

Der familienfreundliche Lehrpfad bei Bad Fischau führt auf einer reizvollen Route quer durch den Mischwald der Fischauer Berge unmittelbar des Thermalbades.

Interaktives Naturerlebnis für Eltern & Kinder

Mittlerweile sind meine Mini-Entdecker inzwischen kleine Fans von Walderlebnispfaden geworden; vor allem wenn es so wie hier in Bad Fischau jede Menge zu erkunden gibt.

Für die interessierten Waldbesucher gibt es neben den 50 Schautafeln und Infos zu heimischen Wildsträuchern+Bäumen zusätzlich interaktive Spiele, eine Pecherei, eine Unterstandshütte, eine Gesteinssammlung und ein großes Insektenhotel zu entdecken.

Direkt beim Start gibt es auch zum Beispiel gleich einen interessanten Vogelstimmenbaum.

GUT ZU WISSEN


Gleich unmittelbar des Waldlehrpfad kann man die kleine Wanderung zusätzlich mit dem Vogelkundeweg ergänzen.
Auf diesem Rundkurs finden sich 25 Informationstafeln mit heimischen Vogelarten.


MEIN PERSÖNLICHER FOTO HOTSPOT


Für einen gelungenen Schnappschuss lohnt sich der Abstecher über den Vogelkunde Rundweg zum sogenannten Froschkönig.
Hier wird man nicht nur mit einer imposanten Krone belohnt, zusätzlich gibt’s hier einen tollen Ausblick auf die umliegende Bergwelt.


HIGHLIGHT FÜR KINDER


Für uns wird dieser Ort bestimmt noch mehrfach besucht, da es hier den zugleich verträumten sowie actionreichen Elefantenspielplatz mitten im Wald gibt. (Hunde nicht erlaubt!) Wir selbst waren hier bestimmt über eine Stunde gemeinsam beschäftigt.



Um alle Stationen der beiden Rundwege zu erkunden benötigt man ca. 1,5 Stunden, die reine Gehzeit beträgt ca. 30 Minuten.
Die Lehrpfade sind NICHT kinderwagentauglich!

TOURDATEN

  • Route: Blumentalgasse – Elefantenspielplatz – Vogelkundeweg – Froschkönig – Waldlehrpfad
  • Distanz: 2,3km
  • Dauer: ~1,5 Stunden (mit Spielplatz-Pause)
  • Bergauf: 50m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Parkplatz: Theodor Wichmann Gasse

Unsere genaue Route findest du übrigens auf meinem Komoot „denniautside

VIEL SPASS BEIM ENTDECKEN!