Burg Güssing

Diese Gemäuer gehören zu den markanstesten und ältesten Sehenswürdigkeiten im Burgenland und ist defintiv einen Ausflug in den Süden wert. Schon von weitem ist die imposante Burg Güssing die auf einem erloschenen Vulkankegel trohnt, direkt erkennbar.

Die älteste Burganlage Burgenlands

Acht Jahrhunderte lang war sie heiß umkämpft und Schauplatz vieler blutiger Auseinandersetzungen. Die Burg diente als Bollwerk gegen die Wehrmacht aus dem Osten. Heute finden hier Hochzeiten, Theatervorführungen, Konzerte und verschiedene Lesungen statt.

Mitten im Ort Güssing steht diese mächtige Anlage die meine Eltern schon lange auf ihrer Bucket-Liste stehen hatten. Ein Ausflug ins Südburgenland gabs bis dato gemeinsam noch nie! Von Wien ist dieses Ausflugsziel ungefähr 1,5 Autostunden entfernt.

Ausgangspunkt

Wir selbst starten direkt beim hinteren Parkplatz der Anlage (unmittelbar vom Friedhof). Der Weg zur Burg ist uns mit dem Kinderwagen etwas zu steil, daher nutzen wir den Schrägaufzug, der uns bequem innerhalb kürzester Zeit auch mit nicht zugeklappten Kinderwagen nach oben bringt.

GUT ZU WISSEN: Preis pro Fahrt p.P. € 2,- per Automat (Kleingeld nicht vergessen!)

Oben angekommen gabs glatt die volle Ladung „WOW“ Faktor! Selbst unsere kleine Maus staunt nicht schlecht.

Blick auf die sanften Hügel des Burgenlandes
Madame ist auch ganz fasziniert

Von oben hat man einen beeindruckenden Ausblick unter anderem auf die pannonische Tiefebene bis Ungarn sowie den sanften Weinhügel des Südburgenlandes.

Wir schlendern entlang der Burganlage und entdecken einige wundervolle Spots wo die Kamera für gewisse Zeit nicht still steht. Einen Blick direkt in die Räume haben wir uns erspart, da wir bekanntlich lieber „AUTSIDE“ sind.

Blick auf das Burggelände
persönlicher Foto-Hotspot

Auf den Weg zur anderen Seite der Burg Güssing unmittelbar des Restaurants befindet sich übrigends mein persönlicher Foto-Hotspot! Von der Kulisse hier oben sind wir Dank des phänomenalen Wetters absolut überwältig. Ich glaube im Winter muss es hier auch traumhaft schön sein.

Wir gehen weiter und erkunden so gut wie alle Winkel der Burg und entdecken prompt ein weiteres schönes Areal mit liebevoll gestalteten Gartenelementen und einem tollen Blick auf zahlreiche Fischteiche.

Zu unserem Glück war hier oben sehr wenig los (Mittagszeit) – so konnten wir in Ruhe den Ausblick sowie die Gemäuer genauer unter die Lupe nehmen.

Noch einmal bestaunen wir beim zurück gehen die imposante Burg, bevor es zu Fuß wieder runter geht.

Bergab geht es über einen kurzen und steilen Asphaltweg, der gleichzeitig eine spektakuläre Kulisse durch die Burgmauern geboten hat.

Unser Fazit zur Burg Güssing

  • Da dies unser erster Familienausflug ins Südburgenland war, hat uns dieser Spot absolut begeistert – das macht Lust auf mehr Abenteuer im südlichen Sonnenland!
  • Hab ich schon erwähnt wie wundervoll die Aussicht hier oben war; einfach wunderschön inklusiver faszinierender Silhoutten
  • Obwohl man für den Aufzug bezahlen muss, wäre es ganz nett gewesen die Fenster für die Aussicht wenigstens etwas zu reinigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s